Das Blut der Unsterblichen

Ein Paar, eine Liebe, viele Hindernisse ...
 
StartseitePortalAnmeldenLogin
Die aktivsten Beitragsschreiber
Luzifer McCanly
 
Raze McCanly
 
Aeon McCanly
 
Lucas Roalstad
 
Luuk McCanly
 
Trey McCanly
 
Jace Harondale
 
Luca Summers
 
Isabelle Lightwood
 
Bjane Baker
 
Neueste Themen
» 1. Kapitel
Di Mai 29, 2018 12:01 pm von Luzifer McCanly

» Prolog
Sa Mai 26, 2018 7:51 pm von Luzifer McCanly

» Olive May
Di März 19, 2013 2:18 pm von Olive May

» Sean Raze McCanly
Di März 19, 2013 2:11 pm von Sean Raze McCanly

» Gwen McCanly
Di März 19, 2013 2:05 pm von Gwen McCanly

» Diego Verlac
Mi März 13, 2013 4:08 pm von Diego Verlac

» Kapitel 66 – Falsches Leben ( Raze )
So März 03, 2013 2:18 pm von Luzifer McCanly

» Kapitel 65 – Jade Franklin ( Raze )
Sa März 02, 2013 10:25 pm von Luzifer McCanly

» Kapitel 64 – Aufschlüsselung ( Raze )
Fr März 01, 2013 8:29 pm von Luzifer McCanly

» Kapitel 63 – Gestrandet ( Raze )
Fr März 01, 2013 4:47 pm von Luzifer McCanly

» Kapitel 62 – Fehler ( Raze )
Do Feb 28, 2013 10:03 pm von Luzifer McCanly

» Kapitel 61 – Happy Birthday
Do Feb 28, 2013 11:20 am von Luzifer McCanly

» Kapitel 60 – Abgetrieben
Mi Feb 27, 2013 11:48 pm von Luzifer McCanly

» Kapitel 59 – Weiter Leben
Mi Feb 27, 2013 9:34 pm von Luzifer McCanly

» Kapitel 58 – Wiederholung
Di Feb 26, 2013 11:48 pm von Luzifer McCanly

» Kapitel 57 – Gefunden
Di Feb 26, 2013 9:02 pm von Luzifer McCanly

» Kapitel 56 – Benutzt
Di Feb 26, 2013 12:20 pm von Luzifer McCanly

» Kapitel 55 – Ausspioniert
Mo Feb 25, 2013 10:25 pm von Luzifer McCanly

» Kapitel 54 – 2 Wochen Später
So Feb 24, 2013 6:26 pm von Luzifer McCanly

» Ranya
So Feb 03, 2013 6:48 pm von Ranya

Ähnliche Themen
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 97 Benutzern am Fr Dez 13, 2013 9:23 am
Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche

Teilen | 
 

 Kapitel 62 – Fehler ( Raze )

Nach unten 
AutorNachricht
Luzifer McCanly
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12091
Anmeldedatum : 22.11.11

BeitragThema: Kapitel 62 – Fehler ( Raze )   Do Feb 28, 2013 10:03 pm

Kapitel 62 – Fehler ( Raze )

Ich sehe zu wie Luzifer aus dem Haus stürmt und sehe ihr verdutzt nach. Geburtstag? Beinahe hektisch krame ich in meiner Jackentasche nach meinem Handy, mache es an und sehe aufs Datum. Sie hat Recht, heute ist mein Geburtstag. Ich befürchte bereits das schlimmste und gehe in die Küche, um dort fest zu stellen, das ich richtig lag. Sie hat gebacken, für mich, nach allem was war. Eine weitere Welle von schlechten Gewissen übermannt mich. Vor meinen Augen taucht Luzifer auf, wie sie freudestrahlend vor mir steht, mit Mehl in den Haaren und es kaum aushalten kann mir die Überraschung zu zeigen. Wie kam ich nur dazu sie dermaßen anzufahren? Sie musste so viel durch machen und ich habe nichts besseres vor, als sie alleine zu lassen, sie zu betrügen und sie anschließend nur noch mehr runter zu machen. Vorsichtig trete ich näher an den Kuchen heran und lese die mit Zuckerguss geschriebene Schrift. Happy Birthday, Raze! Mein Herz zieht sich noch mehr zusammen. »Scheiße. «, entfährt es mir. Ich strecke einen Finger aus, streiche damit über den Kuchen, bis ich etwas Teig hervorgekratzt habe und stecke ihn mir in den Mund. Angewidert verziehe ich das Gesicht. Er schmeckt grauenvoll und grade deswegen geht es mir noch schlechter. Luzifer weiß genau das sie weder kochen und backen kann und trotzdem setzt sie sich in die Küche und versucht zu backen. Ich kann mir vorstellen wie sehr sie sich dafür angestrengt hat. Das ist so wahnsinnig süß von ihr. Sofort drehe ich mich um und renne ihr nach. Ich werde nicht wieder den Fehler machen und sie alleine lassen, diesmal nicht. Ein riesiger Stein fällt mir vom Herzen, als ich sie vor dem Haus auf der Bank sitzen sehe. Ich zögere nicht lange, gehe zu ihr und nehme ihr Gesicht in die Hände. Ihre Augen sind gerötet, obwohl sie nicht geweint hat und trotzdem ist sie wunderschön. Immer wieder staune ich über ihre Schönheit und wieder frage ich mich wie ich so dämlich sein konnte und mit Mia schlafen konnte. »Es tut mir leid, ich habe überreagiert. «, sage ich leise und bete innerlich das sie mir verzeiht, schließlich hat auch sie nicht das Verständnis gepachtet. Ihre Augen fangen leicht an zu leuchten, als ich mich entschuldige. Allein das reicht um mir zu verzeihen, ich habe sie einfach nicht verdient. »Schon gut. «, antwortet sie mir mit brüchiger Stimme, woraufhin ich laut aufatme. »Ich wollte dich nicht so anfahren und erst recht nicht wegen so einem Scheiß. « Ich höre sie seufzen und spüre wie sie unter mit mit den Schultern zuckt. »Der Kuchen schmeckt bestimmt eh schlecht. « Versöhnlich lächle ich sie an, ziehe ihr Gesicht an mich und küsse sie. Wie jedes mal wenn ich sie küsse fängt man Herz an schneller zu schlagen. Es ist ein gutes Gefühl und wenn ich könnte würde ich sie ewig küssen, nur um das Gefühl aufrecht zu erhalten. Als ich es schaffe mich wieder von ihr zu lösen lächle ich. »Der gute Wille zählt. « Ich will ihr nicht direkt sagen, das er nicht schmeckt, das hätte sie nicht verdient und nach dem was ich ihr angetan habe, kann ich es ihr auch einfach nicht sagen. »Danke. « Sie sieht mir in die Augen und ich kann einfach nicht anders, als sie ein weiteres mal zu küssen. »Ich habe zu danken. «, murmle ich an ihren Lippen, ohne mich von ihr zu lösen. Ihre Lippen sind weich und erwidern meine Küsse hingebungsvoll. Nach einer Weile löst sie sich von mir und sieht mich vorsichtig an. Sofort weiß ich das etwas nicht stimmt und sehe sie besorgt an, aus Angst das sie etwas sagt was ich nicht hören will, etwas was mit uns beiden zu tun hat. »Ich muss dir was gestehen. «, höre ich sie leise sagen und versteife mich sofort. Ich sehe die Angst in ihren Augen
»Und was? « Sie holt noch ein mal tief Luft, ehe sie mit der Sprache raus rückt. »Ich weiß wo Raven ist. « Ich bleibe ruhig, weil es nicht so schlimm ist, wie ich gedacht hätte.
»Wie lange weißt du das schon? «
»Seit Trey mich geküsst hat. Ich hätte es dir schon früher gesagt oder sie selber da raus geholt aber es ist so viel passiert. Ich hab es vergessen. Ich bin furchtbar. « An ihrem Gesicht sehe ich, das sie sich auf einen weiteren Ausbruch meinerseits gefasst macht, aber ich gebe ihr keinen Grund dafür, diesmal nicht. »Wo ist sie? « Es kostet mich Kraft ruhig zu bleiben, aber ich schaffe es und ich merke wie sie sich wieder entspannt und schon allein deswegen hat es sich gelohnt. »Der Rat hat sie. Sie ist im Gefängnis. « Verzweifelt rauft sie sich die Haare. »Ich fühle mich so schlecht, wie konnte ich das nur vergessen? Es tut mir so leid. « Ich sehe schon wie ihre Augen sich wieder mit Tränen füllen, doch bevor sie anfangen kann zu weinen küsse ich sie leicht und sehe sie verständnisvoll an. »Schon gut, ich hole sie. « Mein Blick fällt auf die Uhr. Vielleicht schaffe ich es noch, bevor der Vollmond auf geht. Ich hasse die Tage, ich hasse es was ich bin. Wie gerne würde ich bei Vollmond einfach mal draußen herumlaufen und zwar nicht als Wolf, sondern als Mensch. »Ich komme mit. « Ich diskutiere nicht mit ihr, denn ich weiß das das keinen Sinn hätte und nicke einfach nur, vielleicht werde ich sie auch brauchen, wenn ich es nicht rechtzeitig zurückschaffe. »Wir müssen und beeilen. « Augenblicklich stehe ich auf, reiche ihre Hand und warte bis sie ihre, dankbar lächelnd, in meine legt, um sie dann hoch zu ziehen. Ich setze mich sofort in Bewegung und sie folgt mir wortlos. Wir rennen durch den Wald, ohne zurück zu sehen, Luzifer die ganze Zeit an meiner Seite. »Wie willst du vorgehen? «, fragt sie mich, während sie sich auf den Weg konzentriert. Ich sehe sie einen Moment an und antworte ihr wahrheitsgemäß. »Rein, Raven nehmen und dann wieder Raus und wenn es geht unbemerkt. « Ohne zu zögern nickt sie. »Hört sich gut an, aber denkst du das wird auch so laufen? Was willst du mit Raven machen wenn wir sie draußen haben? Wir können sie schlecht wieder allein lassen. Was hältst du davon wenn sie mit zu mir kommt? « Sie wirft mir einen flüchtigen Blick zu und lächelt. »Dann hast du noch jemanden den du beschützen kannst. « Beim Laufen drückt sie leicht meine Hand, was ich sofort erwidere. »Das hört sich gut wenn, das heißt wenn sie nicht wieder versucht dich um zu bringen. « Ich sehe wie sie bei der Erinnerung daran leicht schmunzelt. »Das werden wir ja sehen. « Ich lache leicht, sage aber nichts mehr dazu und ziehe sie weiter. Wir haben keine Zeit mehr, denn es wird langsam Dunkel und es ist nur noch eine Frage der Zeit bis der Mond aufgeht. Mein Puls geht schneller als wir endlich das Jägerzentrum erreichen. Die Sache wird nicht einfach, aber wir werden Raven da raus holen. Ohne auch nur eine Sekunde stehen zu bleiben marschieren wir durch den Eingang und weichen alles Wachen aus denen wir begegnet. Es ist gut das es ein öffentliches Gebäude ist, so fallen wir weniger auf und kommen ungestört zu den Zellen. Erst dort fängt es an schwieriger zu werden. Ich bin etwas überrascht das es hier keine Wachen gibt, mache mir darüber aber erst mal keine Gedanken und fange an Raven zu suchen. Luzifer und ich teilen und auf und sehen uns nacheinander die Zellen an. Unsere Schritten sind deutlich auf dem harten Steinboden zu hören und hallen an den Wänden ab. Die meisten Zellen sind leer, was mich erleichtert. Ich hatte Angst vor dem was ich sehen würde, mache mir aber keine Illusionen, denn es gibt weitaus mehr Zellen als diese hier. »Ich habe sie. «, höre ich Luzifer vom anderen Ende des Raumes rufen und eile zu ihr. Raven liegt auf dem Boden der Zelle und regt sich nicht, was mir Sorgen macht. Mein Herz schlägt schneller, angetrieben vom Adrenalin in meinem Körper. Luzifer rüttelt verzweifelt an den Zellenstäben und ruft immer wieder Ravens Namen um sie zu wecken, jedoch ohne Erfolg. Immer wieder werfe ich mich gegen die Zellentür und spüre langsam wie sie unter mir nachgibt. Es wundert mich nicht sonderlich das die Zellen nicht besonders sicher sind, denn so können die Gefangenen besser fliehen und der Rat hat dann einen Grund sie zu töten. Ich werfe mich noch einige male gegen die Tür, dann geht sie endlich mit einem lauten Krachen auf. Luzifer schreckt erschrocken neben mir zusammen, folgt mir dann aber gleich in die Zelle. Sie bleibt am Eingang stehen und guckt, ob jemand kommt. »Beeile dich. «, zischt sie mir zu, während ich zu Raven gehe und ihre Wange tätschle. »Raven, komm schon. Wach auf. « Augenblicklich schreckt sie hoch und erschreckt auch mich damit. Sie sieht sich panisch um, bis ihr Blick bei mir hängen bleibt. »Raze? « Ungläubig sieht sie mich an, anscheinend hat sie nicht damit gerechnet, das ich sie holen komme. Ich nicke, bemüht um eine ruhige Miene. »Ja, ich bin es. « Ich stehe auf, nehme ihre Hände und ziehe sie auf die Beine. Sie muss laufen, denn ich spüre bereits wie der Wolfsgen sich durch meine Knochen frisst und weiß, das ich es nicht mehr nach Hause schaffen werde. »Komm, wir müssen los. « Ich bin überrascht, als ich feststelle das Raven ziemlich sicher auf den Füßen ist, dadurch sind wir schneller wieder auf dem Gang, als ich erwartet hätte. Luzifer läuft hinter uns und passt auf das Raven nicht zurück fällt, während ich darauf achte, das uns niemand sieht. »Da kommen Jäger. « Verwirrt drehe ich mich um und sehe Raven an, die den Flur entlang deutet. Ich drehe mich um und sehe das sie Recht hat. Wie konnte ich die drei Männer, die auf uns zukommen nicht sehen? Genau in diesem Moment bemerken sie und auch und kommen auf uns zu gerannt. Luzifer handelt sofort, packt Raven und bedeutet mir, das sie sie hier raus bringt. Ich nicke und sehe ihr besorgt nach. Mir gefällt es nicht das sie mit Raven alleine durch die Gänge irrt, aber so hat sie bessere Chancen, als wenn sie hier bleiben würde. Sie verschwinden in einem weiteren Gang und sind schnell aus meinem Sichtfeld. Ich habe keine Zeit mir noch länger Sorgen zu machen, wenn die Jäger haben mich bereits erreicht und genau in diesem Moment schreie ich schmerzhaft auf, jedoch nicht, weil ich angegriffen werde, sondern weil sich meine Knochen anfangen zu biegen. Nein, nicht jetzt. Ich falle auf die Knie und biege meine Wirbelsäule durch. Mein letzter Blick geht in den Gang, in dem Luzifer mit Raven verschwunden ist, dann wird alles um mich herum schwarz. Mein letzter Gedanke gilt Luzifer und ich hoffe das die Jäger sich an mir aufhalten und den beiden nicht folgen, so das sie sich in Sicherheit bringen können.
Nach oben Nach unten
 
Kapitel 62 – Fehler ( Raze )
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Nach über 1 Jahr sieht er seinen Fehler ein...
» Zuviel gezahltes Geld von Arge Keine Rückforderung zuviel gezahlter Arbeitslosenhilfe bei Fehler der Verwaltung
» . BSG-Urteil zur Einkommensanrechnung bei Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel SGB XII (B 8 SO 8/12 R; Rz. 25)
» Ich habe einen Fehler gemacht, den ich (zu spät) bereue
» Beim Ex gemeldet..und wie gehts jetzt weiter?!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Blut der Unsterblichen :: Buch :: Razefer :: Razefer - Aus Luzifers Sicht-
Gehe zu: